TÄGLICHER VERSAND auch Samstags
BIS ZU 20 FLASCHEN pro Paket
KEINE PORTOKOSTEN bereits ab 69 Euro

Die Bier trinkende Frau unter der Lupe

Die Bier trinkende Frau unter der Lupe

Vorurteile vs. Realität. Wir sagen: Die meisten Männer finden Bier trinkende Frauen äußerst sympathisch!

Eine Frau mit ‚nem kühlen Bier in der Hand? Zugegeben, die meisten Männer haben kein Problem damit und finden dies sogar äußerst sympathisch. Allerdings gibt es sie noch immer – die Männer (und auch Frauen), die es nicht gerne sehen, wenn sich das weibliche Geschlecht auch mal einen Schoppen gönnt. Dann kommen sie wieder hoch, die Vorurteile aus der Steinzeit. Besonders unter der Annahme, dass alle Bier trinkenden Frauen leicht zu haben sind, leiden Frauen noch immer. Echt jetzt? Im Jahr 2019? Und wir sprechen hier nicht von Frauen, die sich allabendlich ins Koma saufen, sondern von ein oder zwei Bierchen, die sich Frau vielleicht ab und an schmecken lässt. Ja, man stelle sich vor, dass Frauen sich mittlerweile „heimlich aus der Küche schleichen“ und auch mal auf die Piste gehen, um Spaß zu haben. Also bitte verabschiedet euch von dem Gedanken, Frauen würden „Spaß haben“ immer mit Sex gleichsetzen. Nein, auch Frauen finden es manchmal großartig, einfach nur mit Freunden abzuhängen und Bier zu trinken. Wer dies als Einladung versteht, anzunehmen, eine Frau wäre allzeit offen für ein unverbindliches sexuelles Abenteuer, sollte vielleicht selbst die Finger vom Alkohol lassen.

 

Die Liste der Vorurteile ist lang

In vergangen Studien wurden sowohl Männer, wie auch nicht Bier trinkende Frauen dazu befragt, was sie über Frauen denken, die ab und an oder regelmäßig Bier konsumieren. Schnell wurden die Interviewer mit zahlreichen Vorurteilen konfrontiert. Die am häufigsten genannten Eigenschaften, die man mit dem Biergenuss des weiblichen Geschlechts verbindet, waren: Sexuell offen, unmoralisch, unkontrolliert, zu emanzipiert, unzuverlässig. Da kann man echt nur staunen. Doch zum Glück schrieb die Überzahl der Befragten, Bierliebhaberinnen fast ausschließlich positive Eigenschaften zu.

 

Zeit für einen gepflegten Reality-Check

Verabschieden wir uns von all den verstaubten Spaß bremsenden Klischees und Vorurteilen und beamen wir uns zurück in die Realität. Was es wirklich über eine Frau aussagt, wenn sie zu einem Fläschchen Bier nicht Nein sagt, ist nämlich äußerst erfreulich. In Wahrheit sind Biertrinkerinnen extrem entspannt, weltoffen und haben einen gesunden Humor. Sie stehen immer noch in Verbindung mit ihrem inneren Kind und sind deshalb für fast jeden Spaß zu haben. Zudem interessiert es sie reichlich wenig, wie viele Kalorien sie sich mit einer Flasche Bier einverleiben, wofür sie sich einen weiteren Punkt für Coolness verdient haben. Bier trinkende Frauen sind auch selten zickige Divas. Mit ihnen kann man auch in gut bürgerlichen und nicht so teuren Lokalitäten einen geselligen Abend verbringen. Was andere über sie denken, ist ihnen meistens egal, denn sie tun das, was ihnen guttut und pfeifen auf die Meinung anderer. Dass man ihnen außerdem eine gewisse Unkompliziertheit nachsagt, rundet das Profil der Bier trinkenden Frau perfekt ab.

 

Aber können Frauen in Sachen Braukunst mitreden?

Eine Frage, die Nina Anika Klotz, ihres Zeichens Journalistin und Mitbegründerin des ersten deutschen Craft-Beer-Magazins „Hopfen Helden“, gleich mit einem Buch beantwortet hat. Bei "Von wegen Hell und Süffig" handelt es sich um ein Buch nur für Frauen, in das man(n) bestimmt auch einen Blick werfen darf. „Wir gehen zurück in der Biergeschichte, wo Frauen eine erstaunlich große Rolle spielen und gespielt haben, denn die längste Zeit war Bierbrauen eine hauswirtschaftliche Tätigkeit“, so Nina Anika Klotz gegenüber der Berliner Morgenpost. „Es gab keine Brauereien, keine Profis oder Meister, das konnte jede Frau, und die eine konnte es besser und die andere weniger gut. Aber es war ganz normal, dass Bier von Frauen gebraut und natürlich auch getrunken wurde“. Ein sehr aufschlussreiches Buch, das die Geschichte vom Bier unter die Lupe nimmt und sehr charmant erklärt, wieso sich Frau von niemanden ihr Bierchen verbieten lassen muss.

Der nächste Schoppen ist längst überfällig? Dann nix wie hinein in unseren fränkischen Biershop.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »
TÄGLICHER VERSAND auch Samstags
BIS ZU 20 FLASCHEN pro Paket
KEINE PORTOKOSTEN bereits ab 69 Euro