Dein Bierkasten

Bier - Das komplizierteste Getränk der Welt

Ein bisschen Hopfen, Malz, Hefe, Wasser und den Gärprozess abwarten – fertig! Ein Irrglaube! In Wirklichkeit ist das Bier das komplizierteste Getränk der Welt und wir erklären dir warum.

Vom gewagten Hopfenexperiment zum süffigen Seidla

Vor ca. 900 Jahren wurden sogenannte Bierpanscher noch heftig und nicht selten körperlich bestraft. Die schlechten Brauer dachten damals wohl auch, Bier brauen ginge leicht von der Hand. Zugegeben, die Zutaten sind überschaubar und der allgemeine Vorgang klingt erst einmal nicht nach einer Wissenschaft – doch der Schein trügt. In Wirklichkeit ist unser Bier eine launische kleine Diva, die sogar die kleinste Abweichung von der traditionellen Rezeptur mit einer Geschmacks- bzw. Konsistenzveränderung entweder beglückt oder in den meisten Fällen bestraft. Die Entwicklung einer neuen Biersorte gleicht also einem Laborexperiment, das sehr viele Anläufe benötigt, um ein nur ansatzweises genießbares Resultat zu liefern. Ganz zu Schweigen davon, wie lange es dauert, bis man ein qualitativ hochwertiges Bier brauen kann. Die Mühe das Handwerk zu erlernen lohnt sich allemal, denn eine Welt ohne Bier mag sich niemand mehr vorstellen. Dementsprechend sind auch die Absätze unseres Lieblingsgetränks. Allein auf dem Münchner Oktoberfest werden jedes Jahr über 7 Millionen Mass Bier ausgeschenkt.

Die traditionelle Überlieferung ist das A & O

Hast du dich schon einmal mit der Geschichte der Brauerei deiner favorisierten Biersorte auseinandergesetzt? Hinter bayrischen und fränkischen Brauereien stecken fast immer mehrere Hundert Jahre Erfahrung und traditionell überlieferte Rezepturen und Brauvorgänge. Ein Schatz, der durch das bayrische Reinheitsgebot geschützt wird, das die Zutaten für das Bierbrauen gesetzlich vorschreibt. Einige Schlauberger fragen sich jetzt wohl: „Hm, wenn die Zutaten gesetzlich vorgeschrieben sind, dann kann man ja nicht so viel falsch machen, oder?“ Und da ist sie wieder, die naive Annahme, jeder könne in kürzester Zeit zum Braumeister mutieren. Die Zutaten sind nur die Basis. Hinzu kommen sehr wichtige Faktoren wie die Temperatur, der Maischvorgang, die Qualität der Zutaten, das Filtern, die richtige Wasserhärte, die Steuerung der Aktivität der Enzyme, die Brautechnik, die Steuerung der Stammwürze und Auswahl der zahlreichen Hopfensorten – um nur einige zu nennen. Man muss das so verstehen: An jeder Zutat und an jedem Herstellungsschritt gibt es eine kleine Schraube, durch die sich das Endergebnis verändern bzw. optimieren lässt. Ohne das nötige Wissen und eine gewisse Brauerfahrung gleicht der Brauversuch eher einer Panscherei. Auch wenn dafür in der heutigen Zeit keine Köpfe mehr rollen, eine Strafe handelt man sich in Bayern immer noch ein, wenn man gegen das Reinheitsgebot verstößt.

Die alte traditionelle Braukunst mit der neuesten Technik imitieren

Eine große Inspiration für angehende Brauer dürfte Braumeister Michael Plank sein, der nach dem Tod des Vaters im Jahre 1994 die Familienbrauerei in Laaber (Oberpfalz) bereits im zarten Alter von 21 Jahren übernehmen musste. Wie er in einem Interview selbst erläuterte, traute ihm damals niemand zu, dass er seinen Vater ersetzen kann: „Mit 21 Jahren ist es natürlich schwer, solch einen Betrieb zu schultern, aber ich wollte es wissen und habe gekämpft. Es war nicht einfach, aber ich habe es geschafft. Meine Mission ist es, das weltbeste Bier zu brauen!“ Die große Herausforderung der heutigen Brauereien ist es, mit Hilfe der neuesten Technik traditionelles Bier zu brauen und das alte Handwerk so zu imitieren, dass der Geschmack erhalten bleibt. Es gibt aber auch heute noch (besonders in Franken) einige private Brauereien, die den altertümlichen Brauvorgang weitestgehend beibehalten haben.

Um gutes Bier zu brauen, braucht es also nicht nur hochwertige Zutaten, sondern vor allem Erfahrung, die richtige Technik, jede Menge Herz und den nötigen Respekt vor der alten Braukunst. Wir verneigen uns vor der alten Tradition, weshalb du in unserem feinen Biershop ausschließlich exquisite Seidlas aus fränkischen Traditionsbrauereien findest. PROOST!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.