Dein Bierkasten

Oberfranken auf der Grünen Woche

Dass Oberfranken einiges an kulinarischen Highlights zu bieten hat, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Längst wurde aus einem Insidertipp eine offizielle Empfehlung an Familien, der Genussregion mindestens einmal im Leben einen Besuch abzustatten. Deshalb durfte sich Oberfranken auch zum fünften Mal auf der diesjährigen Internationalen Grünen Woche (IG) in Berlin präsentieren, die seit dem 17. Januar die Tore geöffnet hatte. Bei der Grünen Woche handelt es sich um eine der weltweit bedeutendsten Messen rund um Landwirtschaft, Gartenbau und Ernährung, die in diesem Jahr zum 85. Mal stattfand.

 

Die Genussregion bringt die Bayernhalle zum Beben

Vom Oberfranken Offensiv e.V. organisiert, findet man den Gemeinschaftsstand für die Tourismusregionen Fichtelgebirge, Frankenwald, Fränkische Schweiz und der Stadt Bayreuth in der sogenannten Bayernhalle. Täglich wird dort von waschechten Oberfranken eine Vielfalt an kulinarischen Spezialitäten aus allen kreisfreien Städten und Landkreisen vorgestellt. Selbstverständlich sind auch zahlreiche oberfränkische Kleinbrauereien vor Ort, um die Welt von der Süffigkeit der Biere aus der Region zu überzeugen. Allein die Möglichkeit der Bierverkostung lockt jeden Tag sehr viele Menschen aus allen Teilen der Welt in die Bayernhalle. Vergangen Samstag war der Ansturm ganz besonders groß, denn die Kulmbacher Büttner ließen es sich nicht nehmen, live ein Eisbock-Fass anzustechen. Dank der Anwesenheit der royalen Hoheiten Kirschenkönigin Rebecca I., Porzellankönigin Anna-Lena I. und die Kohlenhofprinzessin Paula I. War dies nicht nur ein Gaumen- sondern auch ein echter Augenschmaus. Auf Facebook konnte man dieses Ereignis sogar im Livestream bewundern.

 

Kulinarische Highlights und ein zünftiges Rahmenprogramm

Es ist eine Leichtigkeit, die Gäste mit schmackhaften Schmankerln und leckeren regionalen Biersorten zu überzeugen, doch damit gibt man sich nicht zufrieden. Im Rahmen der Ausstellung bekommen urige und authentische Oberfranken, die Möglichkeit, den Messebesuchern die Heimat näher zu bringen. Erlaubt ist, alles was Spaß macht, die Besucher bei Laune hält und Lust auf Urlaub in Oberfranken macht. Eingeladen wurden u.a. Musiker, Tanzgruppen und viele traditionelle Künstler wie die bereits erwähnten Kulmbacher Büttner und die Musikfreunde Kupferberg. Die für eine internationale Ausstellung erforderliche gute Laune ließ also nicht lange auf sich warten. Auch in Zukunft bleibt die Internationale Grüne Woche eine gewinnbringende Plattform für Brauereien, Gaststätten und traditionelle Performer aus Oberfranken. Wichtig ist nur, dass du dich zeitig für die nächste Messe bewirbst. Der Einsendeschluss für 2021 liegt nicht einmal in weiter Ferne.

 

Dein oberfänkisches Business auf der Grünen Woche präsentieren

Du könntest dir vorstellen deine Brauerei, Geschäft oder dein Talent auf der nächsten Internationalen Grünen Woche zu präsentieren? Dann solltest du dir bereits jetzt Gedanken zu deinem Programm bzw. deiner Bewerbung machen. Der Einsendeschluss für eine Bewerbung fürs nächste Jahr ist nämlich bereits Ende März 2020! Überlege dir also eine originelle Vorstellung deiner Firma bzw. Vereins und schicke deine Bewerbung via E-Mail an messe@oberfranken.de. Wir sind jetzt schon gespannt, wie die Kandidaten die Genussregion Oberfranken im nächsten Jahr repräsentieren werden. Am besten setzt du dich mit deinen Leuten bei ein paar gepflegten oberfränkischen Seidlas zusammen und überlegst dir ein Programm, das die Welt gesehen haben muss. Gerne liefern wir dir das leckere Oberfränkische bis an die Tür.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.